Die Avatar Times

Bewusstsein erforschen
Ausgabe zehn 

Was möchtest du glauben? Zuerst erscheint diese Frage wie eine Einladung, die Realität zugunsten einer Illusion hinter dir zu lassen, aber wenn sie zum richtigen Zeitpunkt gestellt wird, dann ist sie es nicht. Sie kann in der Tat eine Einladung sein, die Illusion hinter dir zu lassen, in einer Realität gefangen zu sein, an der du glaubst, nichts ändern zu können.


Deine eigene Realität gestalten

von Harry Palmer

picture of Harry PalmerDie Realität kommt in mindestens drei Geschmacksrichtungen. Zunächst ist da die physische Realität der Dinge, so wie sie sind. Du kannst nicht viel dazu sagen, außer dass sie ist, was sie ist. Zum Zweiten gibt es die Wahrnehmung und Interpretation dieser sie-ist-was-sie-ist-Realität. Hier beginnen sich unterschiedliche Realitäten zu bilden (sie-ist-was-du-glaubst). Manche Menschen denken, dass Schlangen schön sind. Manche Menschen denken, dass Schlangen hässlich seien. Realität ist nicht dieselbe von unterschiedlichen Standpunkten aus gesehen. Wahrnehmung hat eine Wirkung auf die Realität. Die dritte Realität ist dein Geist. Für die meisten Menschen ist dies das Leben. Es ist, wie du über die Dinge denkst, wo du Entscheidungen triffst und wo du ehrlich stehst, wenn niemand hinschaut.

Es wäre schön, wenn sich alle gewahr werden könnten, dass das, was sie glauben, eine unmittelbare Konsequenz für ihr Leben hat. Überzeugungen wirken so im Bereich des Geistes. Unglücklicherweise werden die meisten Menschen von früh an bombardiert damit, was sie glauben sollten. Das Ergebnis ist, dass das, von dem sie manchmal sagen, dass sie es glauben, oder sagen, dass sie es glauben wollen, weit entfernt ist von dem, was sie wirklich glauben. Wenn du erwartest, dass dein Geist dementsprechend funktioniert, was man dir zu glauben gesagt hat, oder dementsprechend, was du glauben willst, wirst du wahrscheinlich enttäuscht werden. Der Geist wird gestaltet durch deine Überzeugungen. Er wird nicht von den „sollte“ oder „möchte“ Überzeugungen gestaltet, sondern von den „ich glaube aufrichtig“ Überzeugungen.

picture of trainer and studentIm Avatar-Kurs entdeckst du durch Erfahrung, dass die Überzeugungen, die du wirklich hast, diejenigen, die du ehrlich und ohne Zweifel zu glauben entschieden hast, verursachen, dass du Erfahrungen kreierst oder anziehst, die sie bestätigen werden.************ Das können gute oder nicht so gute Neuigkeiten sein. In dem Maße, wie es dir nicht gelingt, deine Überzeugungen zu handhaben, wird die durch den Geist bestimmte Realität außerhalb deiner Kontrolle bleiben.

Die Überzeugungen, die du von Anderen übernommen hast, mögen die Realität widerspiegeln, werden sie aber nicht gestalten. Wenn dein einziges Streben ist, so zu leben, wie jemand Anderer gelebt hat, dann wird, das zu glauben, von dem du denkst, dass der Andere das geglaubt hat, wahrscheinlich die Verstellung kreieren, die du suchst. Ja, Verstellung! Denn grundsätzlich bist du nicht der Andere. Du wirst nie der Andere sein, und du kannst dich sogar darin täuschen, was derjenige glaubt. Du bist du!

Wenn du dich selber gelten lässt, akzeptierst und mühelos in dir zur Ruhe kommst, wirst du die Überzeugungen entdecken, die deine Realität geformt haben. Und mit etwas Übung und Anleitung kannst du lernen, wie du deine „Ich glaube ehrlich“ Überzeugungen verändern und dein Leben gestalten kannst.

Du erlebst, was du ehrlich glaubst. Wenn du nicht ehrlich glaubst, dass du erlebst, was du glaubst, wirst du es nicht erleben, was immer noch bedeutet, dass die erste Aussage wahr ist.

picture of happy Avatar studentsDu magst ehrlich glauben, dass das, was du erlebst, dich überraschen wird, was es dann normalerweise tun wird. Du magst ehrlich glauben, dass die Erfahrung dir die Erleuchtung bringen wird, und auch das wird dann wahrscheinlich geschehen. Du magst ehrlich glauben, ausgiebig und intensiv nach der Erfahrung suchen zu müssen... Du magst ehrlich glauben, die Erfahrung niemals finden zu können... Du magst ehrlich glauben, dass es gar keine Erfahrung zu finden gibt... Du magst ehrlich glauben, dass du nichts daran ändern kannst, selbst wenn du die Erfahrung findest... Du magst ehrlich glauben, dass die Erfahrung, die du findest, nicht die Erfahrung ist, die du zu finden glaubtest... Du  magst ehrlich glauben, was immer dir gefällt, und wenn du lernst, es ehrlich und ohne Zweifel zu glauben, dann wirst du es als Realität erfahren.

Durch den Geist bestimmte Realität ist, was auch immer du ehrlich glaubst, dass sie ist! (Solange es nicht im Widerspruch zu deinen früheren Überzeugungen steht.)

Das einzige Element außerhalb aller Realitäten bist du. Ein Ursprungs-Wesen!

picture of student meditatingEin Ursprungs-Wesen ist Gewahrsein mit Fähigkeiten, aber ohne Definitionen. Du bist du. Aus diesem erwachten Zustand heraus ist Zeit (wohl ein Bewusstseinsphänomen) der einzige Unterschied zwischen dem, was geglaubt wird, was erfahren wird, und dem, was erfährt. Du bist Alles und Nichts. Dies ist ein wundersames und eindrucksvolles Paradoxon.

Wenn dein Sein hinabsteigt vom Ursprung der Überzeugungen, wirst du zum Erfahrer deiner Überzeugungen. Wer kreiert dich? Du tust das! Du hast vielleicht nicht alle Facetten deiner Realität freiwillig kreiert, aber die Wahrheit ist, dass du sie kreiert hast, einige aus Begehren, einige aus Widerstand.

image of viewpointsIdentitäten sind Schichten von Überzeugungen, die beim Ursprungs-Wesen anfangen. Die erste Überzeugung des Ursprungs-Wesens ist immer: „Ich bin.“

All das Vorherige auszusortieren, kann eine entmutigende Aufgabe sein. Du wirst feststellen, dass die Avatar-Werkzeuge eine große Unterstützung sind. Aber wenn es erst einmal aussortiert ist (und es sollte aussortiert werden), wirst du dich in einem neuen Dilemma wiederfinden.

Seit langer Zeit hast du Beweise erwogen, analysiert und vermessen, um die Frage zu beantworten: „Was soll ich glauben?“

Es ist jetzt klar, dass es die falsche Frage für ein Ursprungs-Wesen ist. Die richtige Frage lautet: „Was möchtest du glauben?“ 
 

Standpunkt und Überzeugung

Auszug aus DIE KUNST BEFREIT ZU LEBEN von Harry Palmer

image of fiberopticsEine Überzeugung hat Definition und Einfluss; sie ist der Baustein von Bewusstsein. Etwas zu glauben, erschafft die Überzeugung. Zu glauben ist ein Akt des Kreierens und Strukturierens von Bewusstsein.

Überzeugungen haben die Fähigkeit, Eindrücke zu stimulieren, Eindrücke zu filtern oder auf andere Kreationen zu reagieren. Überzeugungen, die die Fähigkeit haben, andere Kreationen zu stimulieren oder darauf zu reagieren, werden Standpunkte genannt.

  Einen gewohnheitsmäßigen Standpunkt nennt man ein Selbst. Die Identität oder Persönlichkeit des Selbst wird durch Überzeugungen geformt. Je definierter und unflexibler die Überzeugungen sind, desto definierter ist auch die Identität. Je flexibler die Überzeugungen sind, desto flexibler ist auch die Identität.

image of person watching sunriseJenseits des Standpunktes steht das zeitlose, raumlose, substanzlose, energielose Gewahrsein, das aller Schöpfung zugrunde liegt. Es nimmt wahr, indem es zu dem Wahrgenommenen wird. Bei dieser Art der Wahrnehmung gibt es zwischen dem Wahrnehmenden und der Wahrnehmung keine Trennung. Wahrnehmen ist das Gleiche wie Sein.

Realitäten werden von Standpunkten aus projiziert. Standpunkte reagieren und interagieren mit ihren eigenen projizierten Realitäten, um die Phänomene Raum und Zeit zu erzeugen.

Verpasse nicht den Artikel der nächsten Woche: Wer denkst du, dass du bist?


Die Geschichte des Avatarkurses

Warum sollte ich erwägen, den Avatarkurs zu machen?

picture of Avatar student smilingAvatar ist ein kraftvoller und extrem wirksamer Kurs, der auf der einfachen Wahrheit basiert, dass deine Überzeugungen verursachen werden, dass du die Situationen oder Ereignisse kreierst oder anziehst, die du als dein Leben erfährst.

Das Ziel des Kurses ist, dich hinzuführen zu einer Erforschung deines eigenen Glaubenssystems und dich mit Werkzeugen auszurüsten, um die Dinge umzuwandeln, die du gerne ändern möchtest. Der Avatar-Kurs öffnet ein Fenster auf die innere Funktionsweise deines eigenen Bewusstseins. Die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die du auf dem Kurs entwickelst, werden dir helfen, dein Leben umzugestalten.

Der Kurs lehrt eher Weltlektionen (erfahrungsbezogen) als Wortlektionen (intellektuell). Aus diesem Grund ist ein ausgebildeter Avatar-Master erforderlich, um dich in die tatsächlichen Lektionen zu geleiten, die in deinem eigenen Bewusstsein schon vorhanden sind.

 

picture of ReSurfacing workbook

Übung
Auszug aus ReSurfacing®

Ziel:
Festzustellen, ob deine Überzeugungen hilfreich oder schädlich sind, absichtsvoll kreiert oder indoktriniert sind.

Erwartetes Ergebnis:
Einsichten, Neugestaltung der persönlichen Realität

Anleitung:
• Notiere fünf Dinge, die du über dich selbst glaubst.

• Notiere fünf Dinge, die du in Bezug auf Beziehungen glaubst.

• Notiere fünf Dinge, die du in Bezug auf Geld glaubst.

Notiere hinter jeder Überzeugung, ob du sie als hilfreich (H) oder behindernd (B) erfährst.

Notiere auch, ob die Überzeugung eine Überzeugung ist, die du absichtsvoll kreiert hast (ABS) oder ob sie das Ergebnis von Indoktrination (IND) war.

ReSurfacing book

ReSurfacing®:

Techniken zur Erforschung des Bewusstseins

von Harry Palmer

ReSurfacing bezieht sich auf den Vorgang, dich aus alten Kreationen zu befreien und wieder in das Gewahrsein aufzusteigen.

Wer bin ich?
Warum bin ich hier?
Wohin gehe ich?

ReSurfacing ist ein neuer Zugang zu diesen sehr alten Fragen. Du wirst die Antworten finden, indem du die deinem eigenen Bewusstsein zugrunde liegende Struktur erforscht.

Du wirst neue Einsichten und Erkenntnisse entdecken darüber, wie dein Leben funktioniert - oder weshalb es nicht funktioniert.
15,50 Euro

Bestellungen
Rufe einen Avatar Master in deiner Nähe an, besuche www.AvatarEPC.de oder kontaktiere:
J. Kamphausen Verlag & Dist. GmbH.
Postfach 10 18 49
D-33518 Bielefeld
GERMANY
Tel: 49 (0) 521.56052-0
Fax: 49 (0) 521.56052-29
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

picture of Avatar students

Außergewöhnliche  Momente

Während der ersten Frage des Thoughtstorms begann ich, ein warmes intensives Gefühl in meinem Kopf zu erleben, das während der Sitzung immer weiter wuchs. Ich hatte dieses Gefühl nie zuvor erfahren und war überrascht, wie gut es sich anfühlte. Es fühlt sich so an: :-)

Den Rest des Tages machte ich die Ursprungslistenübung und genoss die Verbindung, die ich mit all den unterschiedlichen Menschen fühlte. Ich bemerkte auch, dass das Gefühl, ich zu sein, langsam anfing zu genießen, ich zu sein. Ich lachte wirklich den ganzen Tag, ohne mich zu fragen, woher es kam. Vielen Dank, Harry.

P.S. Ich werde den ganzen Weg weitergehen bis hin zum Wizardkurs. –M.D.


Ich möchte Harry Danke sagen dafür, dass er diesen Kurs kreiert hat. Er ist wirklich gut und ich habe einige sehr merkwürdige Überzeugungen gefunden. Obwohl ich acht Jahre alt bin, genieße ich, Avatar zu erleben. Ich habe ReSurfacing schon einmal gemacht und es hat mir gefallen, es ein zweites Mal zu machen. Deine Bücher sind wirklich interessant und ich mache die Übungen immer wieder, wenn ich es brauche. Ich mag auch deine Videos. –C.S.

Lieber Harry,

Ein warmes Dankeschön dafür, eine so wunderbare Organisation kreiert zu haben. Ich habe gerade mein erstes Praktikum in Melbourne beendet, drei Monate, nachdem ich mit Avatar angefangen habe. In meinem ganzen Leben bin ich noch nie einer Gruppe so echter, fürsorgender, liebevoller, unterstützender Menschen begegnet. Es gibt da draußen nichts Anderes, das eine solche Wirkung auf Menschen und auf die Qualität des Planeten hat. Das Erwachen des Selbst zu erleben, und es in Anderen zu sehen... keine Worte können das erklären. Danke dir, dass du die Bereitschaft und den Mut hast, dies mit der Welt zu teilen. Ich seh dich beim Wizardkurs. –J.L.M.

 

picture of alarm clock

Ist es nicht Zeit?

Wenn du möchtest, dass ein Avatar Master mit dir Kontakt aufnimmt, bitte klicke hier.

Mit Avatar gewinnen alle. Jeder Mensch, der zum Avatar wird, verschiebt das kollektive Bewusstsein in Richtung auf größere Toleranz und größeres Verständnis. Dir selbst mit Avatar zu helfen, hilft gleichzeitig allen Anderen. – Harry Palmer

 



picture of Avatar students waving

Lade einen Freund ein, die Avatar Times zu abonnieren

Wenn du diese Reise mit anderen teilen möchtest dann bitte erzähle es einem Freund.