Die Avatar Times

Bewusstsein erforschen
Ausgabe fünf

Lasst uns nicht unwahr sprechen

von Harry Palmer

image of personal achievement

Was ist die größte persönliche Leistung? Es ist nicht irgendeine Form materiellen Wohlstands. Es ist nicht irgendeine Qualität von Ruhm. Es ist nicht irgendein Grad von Macht. Was dann? Die größte persönliche Leistung ist Innerer Frieden.

Die meisten Menschen wissen nicht viel über Inneren Frieden. Sie stellen sich vor, dass es Bequemlichkeit ist oder Freizeit, ein stressfreier Augenblick, vielleicht eine Nacht tiefen Schlafes, aber es ist mehr als eine Erleichterung. Viel mehr. Innerer Frieden ist ein stiller mentaler Zustand, der die Erfahrung, einfach zu sein, möglich macht. Es ist müheloses Gewahrsein, ungestört durch Gedanken oder Bewertung, Schmerz oder Vergnügen, Gewinn oder Verlust.

Inneren Frieden zu erreichen ist das archetypische Motiv menschlicher Aktivität. Untersuche jegliche Lehre von Prinzipien und Überzeugungen und du wirst entdecken, dass das ultimative Ziel ihrer Instruktion ist (oder war), Inneren Frieden zu erreichen. Es gibt viele Wege, um mit dem Geist umzugehen: Gewöhnung, Offenbarung, Ablenkung, Verleugnung, Unterwürfigkeit und Unterwerfung, ganz zu schweigen von Drogen, Operationen und Schockbehandlungen. Manche sind erfolgreich und manche scheitern.

Die Wege, die erfolgreich sind, haben als Erinnerung, als Schlüssel oder als Kombination für eine selbstregulierende Kraft, die im Inneren schlummerte, gewirkt. Sie erwecken und ermächtigen das Sein. (Viele nennen diese Kraft göttlichen Geist - Spirit.) Die Wege, die scheitern, tun das, weil sie das Denken stärken und auf Methoden der Indoktrination und Kontrolle bauen, im allgemeinen Belohnungen und Bestrafungen. Oder sie fördern Aktivitäten, die unmittelbares Vergnügen versprechen, aber mit der Zeit zu Stress, innerer Unruhe, Sucht und letztlich Depression führen.

Wenn das Avatar-Training dem Kanon spiritueller Instruktion und des Geistestrainings irgendetwas hinzugefügt hat, ist es die Entdeckung, dass gewisse absichtsvolle Kombinationen absichtlicher mentaler Handlungen den Geist befreien und die Tür öffnen zum Inneren Frieden.

Stiller Geist: Finde deinen Weg nach Hause

von Harry Palmer

image of quiet mind

Bewusstsein hat Fähigkeiten, die uns erlauben, das physische Universum zu verarbeiten und mit ihm umzugehen. Jeder ist sich mehr oder weniger dieser Fähigkeiten gewahr. Im weitesten Sinne sind sie Imaginieren, Denken, Erinnern. Dieses sind Aspekte des Geistes.

Nur wenige Menschen sind sich gewahr, dass das Bewusstsein eine viel weitere, ihm innewohnende Natur oberhalb und jenseits des Geistes hat. Diese ihm innewohnende Natur ist der Bereich des Seins. Wenn er betreten wird, wird das, was durch Imaginieren, Denken und Erinnern vorher für wichtig gehalten wurde, wahrscheinlich völlig unwichtig. Aus diesem unergründlichen Bereich heraus werden alle Ereignisse und Erfahrungen des normalen Wachbewusstseins durch den sonderbar weisen Ausdruck: „Das ist Etwas.“ auf zufriedenstellende Weise umfasst.

Angenommen, die Menschen überleben die Geburt und befinden sich innerhalb der normalen Parameter genetischer Mutation, dann sind sie von Natur aus ausgerüstet mit der denkenden, imaginierenden und erinnernden Art von Bewusstsein - einem Geist. In Wahrheit sind sie kaum mit irgendetwas Anderem ausgerüstet. Infolgedessen wächst das Wesen heran und seine Aufmerksamkeit ist fokussiert auf die Belohnungen und Schwierigkeiten des Überlebens in einer definierten physischen Realität. Feiern und kämpfen. Jeglicher Hinweis, dass andere Realitäten existieren (oder kreiert werden könnten), die interessantere Spiele anbieten als Variationen des Vergnügen-Schmerz-Paradigmas, werden als Fantasie oder Science Fiction abgetan.

Für die meisten Wesen ist die erste wirkliche Identität eine hastig konstruierte bewusste Definition: „Ich bin das Baby.“ Das ist eine verankernde Affirmation in einem Fleischkörper.

Das Traurige daran ist, dass das Wesen den Rest seines Lebens vor Anker verbringt. Seine Energie wird damit verbraucht, die ursprüngliche Geburtstagsaffirmation zusammen zu flicken und aufzuschichten mit Schlussfolgerungen und Erfahrungen, die aus Wahrnehmungen von und Bewertungen über die physische Realität gefertigt werden. Es ist nicht weise, den Bereich des Seins mit dem des physischen Universums zu verwechseln.

Schließlich kommt das Wesen am Ende der Tage seines physischen Lebens an, immer noch verankert in den Definitionen des Geistes. Man könnte den Geist Untiefen des Bewusstseins nennen. Was hat das Wesen verpasst? Das Wunder des Lebens? Die Ehrfurcht vor der Schöpfung? Die Ekstase des Göttlichen? Grundsätzlich hat es jegliche Erfahrung der Wahrheit verpasst. Seine einzige wirkliche Erfahrung ist das Gefühl, unglücklich identifiziert gewesen zu sein mit einer komplexen Definition, die endlose Wartung benötigt. Das ist, was für ein normales Leben in einer physischen Realität gehalten wird.

Das Wesen verlässt den Körper und schüttelt die Amnesie der Definitionen ab. „Nun“, sagt es: „Das ist Etwas“, und bezieht sich dabei auf die verblassenden mentalen und zerfallenden physischen Definitionen, von denen es geträumt hat, das sei es selbst. Es gibt eine verspätete Erkenntnis, dass das denkende-imaginierende-erinnernde Bewusstsein stark begrenzend ist. Es verankert das Leben an einem Fleck. Also erhält das Wesen die erste Lektion von Avatar, aber ohne irgendeines der Werkzeuge zu bekommen. Das hat aber eine ganze Lebenszeit in Anspruch genommen! Das ist viel zu langsam. Kannst du dir vorstellen, wie viele Lebenszeiten nötig sein werden, um zu erkennen, dass das, was es erfährt, etwas mit dem zu tun haben könnte, was es kreiert? Langsam!image of cosmic ship

Was nötig ist für den Menschen, ist ein Weg, den Anker der Selbstdefinitionen zu lichten, ohne zu sterben, und die Segel zu setzen in die ewigen Bereiche jenseits vom Geist. Zurückzukommen, heimzugehen. Jemanden gewissenhaft zu lehren, das zu tun, ist von jeher die Herausforderung jeder spirituellen Praxis gewesen. Seht ihr, je härter der Mensch daran arbeitet (imaginiert, denkt, sich erinnert), diesen Anker zu lichten, desto schwerer wird der Anker. Der Geist kann ein einsperrendes Paradoxon sein.

Aber warte. Jetzt sieht der Mensch all diese Avatare, die umhersegeln, fantastische Lebensabenteuer haben und immer noch in Berührung sind mit etwas Dauerhafterem als einem Lohnscheck. Intuitiv weiß das Wesen, dass das Recht auf Erleuchtung und Glück mehr ist als ein Zufall der Geburt. Das Wesen weiß, dass es einen Weg geben muss, den Anker des Geistes abzustreifen.

Wie lichtest du den Anker? Das Geheimnis ist, absichtsvoll nichts zu tun. Wie macht ein Wesen absichtsvoll nichts? Das ist eine Schlüssel-Weltlektion. Ohne die Avatar-Werkzeuge ist es nicht leicht zu lernen, absichtsvoll nichts zu tun. Es ist eine Erfahrung, die schwierig zu erklären ist.

Es gibt gelegentliche Momente im Leben, wenn das Denken aufhört und ein Wesen sich unter anderem voll der Umstände seiner eigenen physischen Inkarnation gewahr wird, ohne irgendwelche Reaktionen darauf zu haben.

Zumindest sollte es solche Momente geben - Zeitspannen, wenn die Aufmerksamkeit über den Bereich der täglichen Belange hinausgeht. Das gewöhnliche Selbst schläft ein und dein außergewöhnliches Selbst erwacht. Dieses außergewöhnliche Selbst, das Höhere Selbst, hat eine Qualität, die nicht in dem gewöhnlichen Selbst gefunden wird. Diese Qualität ist der Standpunkt des stillen Geistes. Der stille Geist ist unabhängig von Zeit, und reagiert oder kreiert nicht unabsichtsvoll. Der Anker von „Ich bin dies - nicht jenes“, verschwindet. Gewahrsein erwacht, das jenseits jeglicher definierenden Konstruktion ist. Dies ist wahrhaft ein Moment der Erleuchtung.

Diesen Zustand des stillen Geistes zu erreichen, wenn auch nur für einen Moment, ist eine tiefgehende Leistung. Eine noch größere Leistung ist es, diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Es ist eine so ungewöhnliche Leistung, dass, wenn du jemandem erzählst, dass der stille Geist ein erwartetes Ergebnis des Avatar-Trainings ist, er im Allgemeinen mit Unglauben reagieren wird.

Der denkende-imaginierende-sich erinnernde Geist ist ein rastloser Schöpfer. Er wühlt in der Vergangenheit herum auf der Suche nach Motiven wie ein hungriger Bär auf einem Müllhaufen. Er projiziert Absichten auf andere Leute. Er projiziert Glück und Gefahr in die Zukunft. Er kreiert imaginäre Szenarien, kalkuliert und entwirft Pläne, und macht Voraussagen und leidet unter nachempfundenen Konsequenzen, die niemals stattfinden. Er schreibt imaginäre Dialoge, die nie gesprochen werden. Er sorgt sich. Er singt denselben Song immer wieder. Er analysiert sich selber und beschimpft sich und lobt sich dabei nach einem vergessenen Skript. Er sucht wie besessen nach versteckter Bedeutung, selbst in dem unschuldigsten Kommentar und erklärt sich ewig sich selbst gegenüber.??

Gelegentlich, irgendwo zwischen hämischer Freude und Verzweiflung, fragt sich das Wesen: „Worum geht es eigentlich im Leben?“ Und dann warnt es sich selber, realistisch zu sein. Es stellt sich noch mehr Fragen in Bezug darauf, still zu sein. „Ein stiller Geist? Oh, ja, ich weiß einiges über diesen Zustand. Als ich in Indien war...“??

Die Erfahrung des stillen Geistes ist so außergewöhnlich schön, dass viele Menschen, die dies einen Moment erfahren haben, den Rest ihres Lebens damit verbringen, darüber zu sprechen. So werden Religionen geboren: Sie versuchen, eine Erfahrung zu beschreiben, deren fundamentale Qualität es ist, dass sie ohne Beschreibung ist. Dieser unbeschreibbare Moment der Erfahrung wird zu einem heiligen Erinnerungsschrein im Geist. Mentale Götzenbilder! Dennoch kann es eine nützliche Erinnerung sein, um mit dem Stress und der Entmutigung des Lebens fertig zu werden. Es ist ein mentales Amulett der Hoffnung.

image of onenessEs wird weithin angenommen, dass die Erfahrung des stillen Geistes nur nach langer und harter Praxis erreicht werden kann. Oder vielleicht vorübergehend herbeigeführt durch die Magie eines Schamanen. Es wird für eine so zerbrechliche Erfahrung gehalten, dass selbst ein nicht-absichtsvoller Atemzug es zunichte machen kann. Daher ist es eine ziemliche Überraschung, dass Avatar eine Person lehren kann, wie sie diesen Zustand in wenigen Tagen absichtsvoll herstellen kann. Eine angenehme Überraschung!

Noch unglaublicher, aber wahrscheinlich wahr, ist es zu erkennen, dass seit der Einführung von Avatar im Jahre 1987 mehr Menschen den Zustand des stillen Geistes stabil erreicht haben, als in all den Zeiten vor Avatar. Es ist nicht mehr notwendig, sich von der Welt zurückzuziehen oder ein Leben in Selbstverleugnung zu leben oder deine mentale Gesundheit zu riskieren, um den Zustand eines stillen Geistes zu erreichen. Mach einfach Avatar.

 

Die Geschichte Des Avatar-Kurses

Also im Endeffekt, worum geht es und was kostst es?

Avatar ist ein unkomplizierter Selbstentwicklungs-Kurs, der unbelastet ist von Überzeugungen, Sektenmitgliedschaft oder irgendwelchen quasireligiösen Riten. Aus diesen Gründen ist er der reinste Ausdruck der Human Potential Bewegung. Die meisten Absolventen sagen: „Es ist das kraftvollste, reinste Selbstentwicklungsprogramm, das zu irgendeinem Preis erhältlich ist.“

Preis? Ja, Avatar hat einen Preis, und zwar einen beträchtlichen, in gewisser Hinsicht. Der grundlegende Wochenendworkshop, ReSurfacing®, kostet 267,75 Euro. Teil II des Kurses, der vier bis fünf Tage dauert, kostet 535,50 Euro, und Teil III des Kurses, der zwei bis vier Tage dauert, kostet 1576,75 Euro. Diese Preise enthalten 19% MwSt. (Die Kurspreise sind in den verschiedenen Ländern unterschiedlich.) Während des Kurses erhalten die Studenten viele Stunden persönlicher Betreuung. Jeder Student, der nach dem Teil II des Kurses nicht zufrieden ist, hat Anspruch auf sofortige Rückzahlung der Kursgebühr.

 

Außergewöhnliche Momente

Avatar war wie keine andere Erfahrung in dieser Existenz. Ich fühlte mich, als würde ich mich mit dem Universum verbinden, wie eine neue Mutter mit ihrem Baby. All das Chaos, das ich in dem Jahr davor in mein Leben gebracht hatte, machte Raum für absichtsvolle Entscheidungen, die meine Lebensziele enthielten.

Dinge begannen zu passieren. Ich hatte monatelang nach einem anderen Job Ausschau gehalten, ohne Erfolg. Ich kündigte und fand am nächsten Tag einen Job, den ich liebe.

Ich habe immer noch Offenbarungen, Erkenntnisse, ein plötzliches Verstehen von allem, was vorher war, und vor allem beim Aufwachen mit lebendigen Erinnerungen an lebendige Träume. Es gibt keine Worte, um dieses Gefühl zu beschreiben.

Avatar war, wie in einen angenehmen Pool mit warmem Wasser zu fallen.

Ich machte Unmengen von Primaries und diskreierte Unmengen von Überzeugungen... und ein paar Identitäten. Als Krankenschwester kamen mir mein großes Mitgefühl und meine Intuition zu Hilfe. Ich habe erkannt, dass mein Sprachmuster voller Überzeugungen ist, und es fasziniert mich, dies bei Anderen zu beobachten. –S.W.


Heute empfing ich die Initiation von einem Master. Das was für mich deutlich wurde, war die Überzeugung, dass ich es nicht verdiente, dass es so einfach war. (Warum ich?) Nachdem ich diese Überzeugung diskreiert hatte, und noch ein paar andere, fühlte ich mich sehr klar und still.

Als der Master endete, kam ein riesiger wasserballförmiger Klumpen von Emotionen - Kummer, Verlust, Dankbarkeit, Erleichterung - aus meinem Bauch, durch mein Herz und meine Kehle, aus meinen Augen und meinem Gesicht heraus, und ich schluchzte stärker als je zuvor. Es dauerte ein paar Minuten und wandelte sich dann zu einem ausgelassenen Lachen und einem Gefühl von Staunen und Dankbarkeit und Ehrerbietung. Wow. Wow! WOW! –S.T.


Nach meiner Initiation ging ich auf dem Parkplatz spazieren, der an den mit Pflanzen, Schildkröten und Fischen gefüllten Teich grenzt. Überall waren Bäume und der heftige Regen hatte gerade aufgehört. Die Luft war sauber, klar, schön und lebendig. Ich weinte und fühlte, und lachte und fühlte. Ich erkannte meine Fähigkeit, Ursprung zu sein für mich, mein Leben, meine Gedanken. ich war froh, einen leeren Parkplatz zu haben, in den hinein ich das alles ausdrücken konnte. Die Bäume, Tiere, der Teich, ich erkannte, ich kreierte das alles und war das alles. Sauber, klar, schön und lebendig. —S.B.

 

image of avatar alarm clock 

Ist es nicht Zeit?  

Wenn du möchtest, dass ein Avatar Master mit dir Kontakt aufnimmt, schicke bitte dieses Formular an Star's Edge.

Die Mission von Avatar in der Welt ist es, ein Katalysator für die Integration von Glaubens- systemen zu sein. Wenn wir erkennen, dass der einzige Unterschied zwischen uns allen unsere Überzeugungen sind, und dass Überzeugungen mit Leichtigkeit kreiert und diskreiert werden können, wird das Spiel um Richtig und Falsch allmählich aufhören und es wird Frieden in der Welt einkehren. – Harry Palmer

 

image of peace tree
Lade einen Freund ein, die Avatar Times zu abonnieren.

Wenn du diese Reise mit anderen teilen möchtest, dann erzähle es einem Freund.